Rezension: Das Graveyard-Buch

 

Zur Sache:

 

In einer dunklen Nacht schleicht sich eine dunkle Gestalt in mörderischer Absicht durchs Haus. Mit einer Schnelligkeit, die nur die Erfahrung mit sich bringt, vollzieht er seine grausame Tat - doch ein Opfer fehlt! Ein kleiner Junge, fast noch ein Baby, ist seinen kalten Händen entwischt und hat sich auf den Friedhof gerettet. Dort gewähren dessen geisterhafte Bewohner dem Kleinkind bis zu seinem 16. Lebensjahr den Schutz des Friedhofs.

 

So beginnt Nobody Owens Geschichte:  als einzig Lebender unter Toten wird er von ihnen aufgezogen und eingeweiht in die Geheimnisse einer Welt, die nur den Toten offenbar werden. Doch außerhalb der schützenden Friedhofsmauern lauert immer noch jene tödliche Gefahr, die den unscheinbaren Bod damals auf den Friedhof trieb. Wird er bis zu seinem 16. Geburtstag gegen sie gewappnet sein?

 

mehr lesen

Hörbuch-Alarm: Gregor und die graue Prophezeiung

 

Zur Sache:

 

Seit über zwei Jahren fehlt von Gregors Vater jede Spur, und Gregor vermisst seinen Vater sehr. Doch als er eines Tages versucht seine zweijährige Schwester „Boots“ vor dem Sturz in einen Lüftungsschacht des Wäschekellers zu bewahren, fällt er stattdessen unverhofft selbst mit hinein. Dabei fällt er viel tiefer als Gregor es für möglich gehalten hätte und landet in einer düsteren Welt, in der Fledermäuse und Kakerlaken auf einmal genauso groß sind wie er selbst. Die Welt nennt sich Unterwelt und liegt tief unter der Betriebsamkeit von New York City. Und obwohl die auf Fledermäusen reitenden, bleichen Menschen schon sehr faszinierend sind, will Gregor eigentlich nur eins: nach Hause. Da erfährt er, dass er in einer Prophezeiung der Unterweltler vorkommt und es gemunkelt wird, dass Gregor nicht der Erste ist, der sich in die Tiefe verirrt hat. Gregor schöpft Hoffnung – könnte der vermisste Oberling sein Vater sein?

 

mehr lesen